step inside soulreapers world and feel free to have some cookies and milk !

Donnerstag, Juli 28, 2005

ob 150 polizisten wohl genug sind ?






in stuttgart-degerloch, da steht ein altes jugendhaus.
die polizei, die dachte sich, das jugendhaus, das räum' wir aus.
drum ging sie hin, und zwar ganz flott, mit 150 mann,
damit sie dann, trotz allem spott, 6 menschen rauszerren kann.

so oder ähnlich könnte man das ganze wohl in worte fassen, was sich neulich in stuttgart-degerloch ereignete. eine gruppe von jugendlichen, die ihr jugendhaus nicht verlieren wollten, protestierten friedlich vor und im jugendhaus gegen dessen räumung und abschaffung. die polizei rückte mit 150 !!! mann an, schwerbewaffnet, mit knüppel und schild und allerlei rüstzeug. im haus selbst befanden sich dann gerade mal 6 jugendliche, die still und friedlich, vollkommen ohne gegenwehr, auf aufforderung das haus verließen. ebenso friedlich und ohne jedwede gegenwehr verließen die jugendlichen vor dem haus den platz. schon der gesamte protest fand ausnahmslos friedlich statt.

auf nachfrage von hitradio antenne1 sagte der polizeisprecher, man habe ja nicht wissen können, was einen dort drin erwartet, der großaufmarsch wäre also vollkommen berechtigt gewesen.

quelle : Radio Antenne1 Nachrichten, gehört ca. 9.30 Uhr

ich persönlich kann ja da nur noch fassungslos den kopf schütteln...

7 Comments:

Anonymous Aninia1 said...

Lol.
Es hätten ja auch 6 mutierte Super-Jugendliche sein können.

6:21 nachm.

 
Blogger soulreapers blogdorado said...

genau, wer weiß das schon im voraus !!! ;-)

2:52 nachm.

 
Blogger back2frog said...

waren auch schnucklige polizistinnen dabei? ;O)

9:02 nachm.

 
Blogger cu l8er said...

ich kenn das auch (berlin): ein wohnprojekt (yorck 59) bei mir um die ecke wurde geräumt. dabei gingen 600 polizisten in dem von dir beschriebenen outfits auf 60 bewohner des hauses los, davon 11 kinder, prügelten sie, ob widerstand oder nicht, aus ihren wohnungen heraus, zwangen sie vor dem haus in die knie (zur not mit tritt in die kniebeugen) um sie dann abzufotografieren und in u-haft zu stecken. bei der anschließenden demo am abend wurden dann wieder völlig grundlos demonstranten von polizisten niedergeprügelt und verhaftet (ich selbst bin mit einer prellung am oberschenkel davongekommen). während der ganzen (friedlichen!) demo musste man darauf achten, dass man nicht von polizisten aus dem zug gerissen wurde.
der hintergrund zum wohnprojekt:
alles war in ordnung, bis ein typ mit 2-3 milliönchen zu viel auf dem konto das haus kaufte und die mieten um ca. 80% erhöhte. die mieter konnten das nicht bezahlen, natürlich nicht. es wurden von der stadt "ersatz-lösungen" angeboten. die beste (das heißt nicht, dass sie gut war) dieser lösungen war ein stark sanierungs-bedürftiges haus für 1 mio. €, also ein haus, das sonst keiner haben will, so auch die ehemaligen bewohner der Yorck 59. naja, und dann kam die räumung.

-- ein paar wochen später --
die ehemaligen York 59-bewohner besetzen das leerstehende bytanien-krankenhaus, das ebenfalls von einem investor aufgekauft wurde, der seit gut einem jahr verspricht ein kulturzentrum daraus zu machen (nichts ist bis jetzt passiert). die polizei rückt mit diesmal 450 leuten auf 134 besetzer an, davon 48 aus der yorck. harter kampf, 3 besetzer schwer verletzt, 26 leicht. demo genauso wie beim letzten mal. keine ahnung, ob da noch was folgt oder mitlerweile alle im knast sitzen...

1:17 vorm.

 
Blogger soulreapers blogdorado said...

@back2frog

sicher, stuggi hat schon ein paar schnittchen in grün ;)

@cu l8er

da fragt man sich als normal denkender mensch wo die relationen hin sind...vor allem, was das kostet....und am end war nicht mal nötig. ich kann nur immer öfter den kopf schütteln. an der nächsten ecke wird grad gemordet und geraubt und vergewaltigt, aber man hat genug kapazitäten frei, um friedliche demos mit kleinen armeen zu beenden...es ist zum mäuse melken...

10:25 nachm.

 
Blogger cu l8er said...

oder ein paar bewohner eines hauses, dessen mieten brutal erhöht wurden, einfach aus ihrem heim zu vertreiben. in was für einer zeit leben wir.

3:16 nachm.

 
Blogger soulreapers blogdorado said...

in einer zeit...where money makes the world go round....

4:59 nachm.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home