step inside soulreapers world and feel free to have some cookies and milk !

Mittwoch, September 21, 2005

Im Abgang eine eher herbe Note - PN und SDO werden zur Initiative zurückgestuft !

Keiner kann sagen, daß es ihn groß gewundert hätte. Eher verwunderlich ist da schon die Tatsache, daß die Redaktion tatsächlich auch mal tut, was sie schon lange hätte tun müssen. Die PRL liefern klare Ansagen, klare und eindeutige Regelungen, welche Kriterien man erfüllen muß, um Partei sein zu dürfen. Heute wurden jene Regeln dann tatsächlich auch mal beherzigt - und das Geschrei war groß!

Monatelang trieb ein Gespenst in dol2day sein Unwesen und damit meine ich jetzt ausdrücklich nicht den stacheligen Igel aus den Wahlwerbebannern. Das Gespenst hat auch einen Namen, es heißt Rückstufung zur Initiative. Ein Schicksal, daß gerade die beiden Parteien, die es nun heute erwischt hat, schon oftmals hätte ereilen müssen. Zahlreiche Solidaritätsbeitritte und Versäumnisse der Redaktion jedoch retteten die SDO und vor allem die PN immer und immer wieder.

Und nun hört man von just jener Partei, die am Meisten von der bisherigen Nichtbeachtung der PRL profitierte, die lautesten Beschwerden. Warum ? Weil das, was der PN so oft half, nun einmal auch der CA zu Gute kam. Die CA nämlich, auch eine von der Rückstufung bedrohte Partei, wird aufgrund eines Versäumnisses von rOL nicht zurückgestuft, bekommt jene Rückstufung aber angerechnet, ist also demnach weiterhin ganz und gar nicht mit ihren Schäfchen im Trockenen.

Man sollte nun eigentlich meinen, Parteien, die ganz offensichtlich nicht attraktiv genug sind und waren, dauerhaft die benötigte Anzahl von Mitgliedern an sich zu binden, sei hierfür die Schuld zuzuschreiben. Wenn eine Partei es über Monate - denn daß die Rückstufung längst überfällig war, läßt sich mit noch so viel gutem Willen nicht schönreden - einfach nicht schafft, genügend Mitglieder an sich zu binden, kann dann da die Redaktion etwas dafür ? Die CA, so gefährdet sie auch ist, hat dies immerhin geschafft, im Gegensatz zu den rückgestuften Parteien. Wie lange die CA nun ihrerseits überleben wird und kann, bleibt natürlich noch abzuwarten.

Daß nun ausgerechnet die PN, die schon unzählige Male auf wundersame Weise gerettet wurde, sei es durch Schludrigkeiten der Redax, sei es durch ungezählte Solidaritätsbeitritte, jetzt, wo es soweit ist, die lautesten Töne anschlägt, was Hinweise auf vermeintliche Ungerechtigkeiten bei der nicht stattfindenden Rückstufung der CA angeht, die manch einem objektiven Betrachter nur zu deutlich als nichts anderes als Gejammer erkenntlich sind, hat schon einen herben Beigeschmack und spricht ganz sicher nicht für die nun vorerst parteilosen PN Mitglieder. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels haben sich interessanterweise auch noch keine Mitglieder der ehemaligen SDO hierzu geäußert, was im Übrigen Bände über die Aktivität dieser Kleinstparteien spricht. Und auch über das Verhalten der PN sagt dies Einiges.

Was bleibt, ist ein übler Nachgeschmack, Erpressungsversuche über den Vereinsbeitrag und die Tatsache, daß dol2day's Parteienlandschaft vorerst einmal zwei Parteien weniger hat.

8 Comments:

Blogger Aninia1 said...

Ach, Solidaritätsbeitritte zählen also nicht wirklich? "Eigentlich" müsste es trotzdem eine Rückstufung geben?

Sorry, das ist Schwachsinn.

Entweder muss es eine geben, oder nicht. Wenn Leute beitreten, treten sie bei.

12:58 vorm.

 
Blogger soulreapers blogdorado said...

Hä ? Wo sag ich daß sie nicht zählen ? Sie zählen ja eben doch. Das is ja grad die "Rettung". Nur is das m.E. Augenwischerei. Denn die meisten Solibeitritte sind nicht von Dauer, also taucht das Problem bald wieder auf.

1:18 vorm.

 
Blogger Aninia1 said...

Du sagst es gerade wieder. Es sei "Augenwischerei" und damit zählt es denn nicht wirklich.

2:16 nachm.

 
Blogger soulreapers blogdorado said...

Es zählt für die Bewertung "PRL erfüllt oder nicht ?", letztlich aber bleibt es eben Augenwischerei. Eben weil die meisten Solibeitretenden nur solange bleiben, wie die Partei gefährdet ist und dann wieder abhauen.

Also ist es keine wirkliche Lösung für das "Problem".

Die PRL gefallen mir genausowenig wie vielen anderen. Aber sie wurden per Doliszit beschlossen und sind damit erstmal als offensichtlicher Wunsch der Community nach Reglementierung der Parteienzahl bei dol2day zu akzeptieren, bis die PRL eben abgeschafft oder geändert werden.

2:37 nachm.

 
Blogger Aninia1 said...

Für DICH zählen Soli-Beitritte offensichtlich nicht.
Das, und nur das, hatte ich oben angemerkt.

Von den Richtlinien sagte ich nix.

4:12 nachm.

 
Blogger soulreapers blogdorado said...

Ich schrieb die ganze Zeit über die vorherrschende Situation, die hat mit mir wenig zu tun. Meinetwegen kanns gern noch hundert Parteien geben. Nein, es geht hier fast ausschließlich um die PRL, und die gibts nunmal. Daher bringen hier Solibeitritte nicht wirklich was, nicht auf Dauer.

Ich hatte inzwischen aber auch schon einige Male betont, daß es mir egal ist, ob die nun zurückgestuft werden oder bleiben...

2:53 nachm.

 
Blogger Aninia1 said...

Und ich hatte nie geschrieben, dass es mir um die Richtlinien ging, sondern ganz das Gegenteil. Ebenfalls habe ich nie geschrieben, dass DU Parteien reduzieren willst.

DU jedoch hattest geschrieben, dass Soli-Beitritte nix bringen. Und NUR DAS habe ich kommentiert.

Und das war jetzt meine letzte Erklärung dazu.

9:17 nachm.

 
Anonymous back2frog said...

in der dol2morrow bzw. per icq hab ich bereits alles dazu gesagt. nur noch eines: solange du zwischen strikter regelbefolgung und laissez faire je nach belieben hin und her schwimmst, bzw. die anliegen stur verfälschst, solange wirst du deinen geister-djihad weiterführen.

10:23 nachm.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home