step inside soulreapers world and feel free to have some cookies and milk !

Samstag, Juni 24, 2006

1. Urteilsempfehlung: Miles

Von: Miles 23.06.2006 22:25 Uhr

Urteilsvorschlag: Knöllchen

Kurzgefasst: Dieses Verfahren ist nach meiner Einschätzung völlig überzogen, der Ankläger hat sich hier in nicht nachvollziehbarer Weise in eine Anklagetirade hineingesteigert, deren Wortreichtum in reziprokem Verhältnis zu ihrem Gehalt steht.

In der (wiederholten) Titulierung eines Mitdolers als "Arsch-" oder Arschloch erkenne ich einen Doliquetteverstoß. Als Beleidigung angeklagt wäre hier eine Verwarnung denkbar, vorausgesetzt, dass der Geschädigte zum Konflikt nichts beigetragen hat.
Der hier Geschädigte hat hingegen in seiner dol-Karriere hinreichend unter Beweis gestellt, dass er heftig austeilt. So bleibt ein leichter Doliquetteverstoß - einen Mitdoler kann man auch ohne die Verwendung von Kraftausdrücken allgemeinverständlich in die Ecke stellen, in die er gehört.

Die Anklageerweiterung ist hingegen schlicht lächerlich. Wenn man in einer politischen Diskussionsplattform einen Rechtsextremisten nicht mehr "Nazi" nennen darf, was soll man denn stattdessen sagen? Extrempatriot?

Ein Knöllchenverfahren wäre hier das Mittel der Wahl gewesen.